Links

The official Big Country Webside - Die offizielle Homepage für den interessierten Fan bietet News, Discografie, Bestellmöglichkeit für Fanartikel sowie eine geschlossene “Member Section”. Alles im Angebot für eine intensive Beschäftigung mit Big Country!  
                                
Wer seine Sammlung erweitern oder komplettieren will, kann dies entweder beim nationalen oder internationalen virtuellen Auktionshaus EBAY versuchen. Für Online-Auktionen in Deutschland wurde auch http://www.hood.de/ empfohlen. Tatsächlich finden sich dort ab und zu einige Big Country-Perlen, sogar zu recht erfreulichen Preisen. Leider ist diese nach EBAY zweitgrößte deutsche Auktionsseite nicht sehr dynamisch, was neue Angebote betrifft...

Wer lieber zum Festpreis ordert, kann dies entweder im UK oder in den USA bei Tonträgerverbänden oder einem Gebrauchtmedienhaus. Bei dem mit über 250.000 Artikeln weltweit größten Anbieter eil.com wird auch in einer umfassenden Discographie alles gezeigt, was jemals die eil.com- Lagerhallen verlassen hat. Irre interessant, was da an bisher unbekannten Tonträgern alles auftaucht! Der nicht ganz billige englische Shop bietet natürlich nicht die versprochene, komplette Big Country- Discografie an, listet aber immerhin die Artikel auf, die sich irgendwann mal in den Lagern befunden haben. Wer Lust und Geld hat, seine Sammlung komplettieren zu lassen, kann sich dort mal seine Lücken aufzeigen lassen und eine Suchliste erstellen !

Ein anderes interessantes virtuelles Kaufhaus bietet Titel oder ganze Alben zum Download oder als Silberscheibe an. Auch DVDs befinden sich dort im Angebot.

Dirk Lohmann aus Wendtorf bei Kiel ist seit 1991 als Händler im Geschäft und hat durch gute Kontakte und Reisen nach England einige Leckereien in seiner privaten Big Country-Sammlung, von denen er gelegentlich Stücke in seinem Online-Shop Poplife einstellt.

Auch ein Besuch der z-shops des Buchhändlers AMAZON kann von Erfolg gekrönt sein, und der Anbieter Tower records hat für die Fans schottischer Rockmusik ebenfalls Einiges im Angebot. Der größte Anbieter gebrauchter Tonträger (Platten, CDs, Videos, DVDs) in Manchester ist der Plattenladen Vinylexchange, der seine Angebote in Internet über ein Suchsystem und real in einem gut sortierten Shop in Mittelengland bereithält. Ebenfalls im United Kingdom ist der Internet- Tonträgerversandhandel CD Now angesiedelt. Tolle Auswahl, bei der Auslieferung braucht man allerdings große Geduld..... Auf Singles im CD- Format hat sich der Engländer Matt spezialisiert, in den Regalen des Marktführers in diesem Segment befinden sich derzeit über 15.000 Silberlinge. Dabei sind auch echte Raritäten und Promos zu finden.

In Deutschland rühmt sich die hessische Firma Total Recall eines besonders grossen Angebotes an gebrauchten Schallplatten, CDs und CD-Singles zu durchaus annehmbaren Preisen. Über ein breites Angebot verfügen auch die Berliner Fun Records.

Aus Amerika kommt der Anbieter CD Universe, der allerhand interessante CDs vieler Bands aus der ganzen Welt in seinem Angebot hat.

Für die Sammler von Vinyls-Bootleg ist der Mitschnitt der USA-Tour von 1983 ein seltenes Sammlerstück. Angeblich ist es ein Bootleg des Konzertes im New Yorker Ritz. Hier noch mal mit Bild zu sehen.
Die letzte gesichtete Ausgabe ging 2007 für 230 $ bei EBAY USA weg...

Die Homepage von Peter Rüchels Rockpalast im Westdeutschen Fernsehen informiert über frühere Rockpalast- Konzerte, deren Wiederholung, Specials, Archive usw.......

Nicht-offizielle Livemitschnitte auf CD und DVD bietet auf inzwischen über 1.000 Unterseiten www.jfng.com im Tausch an. Der Betreiber der Site ist der zuvorkommende New Yorker Polizist John Gouveia, der auf dem Kölner Konzert 2007 gesichtet worden war! Die Website stellt wegen ihres Umfangs eine enorme Quelle vieler Fakten und Informationen dar.
Von seiner Site sind Downloads möglich, es kann auch getauscht werden. Dieses Angebot gilt weltweit und ist eine tolle Möglichkeit, seiner Sammlung neues Material zuzuführen! Sehr schön ist, dass John von wahrscheinlich allen Titeln die Lyrics bereithält und zudem aufgeführt hat, auf welchen Scheiben sie sich befinden.

Lee Waterton, Mitglied des englischen Fanforums, hat einige Titel digital bearbeitet und mit mehr Dynamik ausgestattet. Darunter finden sich “Sailor”, “Kiss the Girl goodbye”, “Into the Fire”, “East of Eden”, “Chance”, “We’re not in Kansas” und andere Songs als 2012er Editionen. Er hat diese bei Soundcloud auch in’s Netz gestellt...

Eine weitere, sehr umfangreiche deutsche BIG COUNTRY- Website ist mit eingängiger URL (www.big-country.eu) unter der Regie der Brüder Reiner und Armin Knoller aus Arnsberg entstanden. Dafür wurde extra Webspace angemietet, damit Werbung nicht den Besuch verdirbt. Zu betrachten sind u.A. fünf goldene Schallplatten, eine Menge seltener britischer und amerikanischer Promo-Videos der Hitsingles sowie eine Vielzahl auch sehr seltener CD’s.

Die andere deutsche Internetseite, die ihren Schwerpunkt auf die Musik der Schotten legt, kommt aus Berlin. Interessante Bilder und Thomas Buerger’s (“Kovak”) persönliche Anmerkungen zu den einzelnen Werken lenken von der Vielzahl von Schreibfehlern ab und machen auch diese Seite lesens- und besuchenswert. Allerdings liegt der Zeitpunkt der letzten Aktualisierung bereits sechs Jahre zurück, was sich besonders auf der Linkseite zeigt...

Michael Wallack hat die Arbeit vom Betreiber der Webseite "Steeltown", Robert Oliver, übernommen.

Am 29. Mai 2013 kommt es im bayrischen Memmingen zu einem ganz besonderen Event: An diesem Tag spielen als Vorgruppe die Augsburger Rocker von The Seer im “Kaminwerk” erstmals zusammen ein Konzert mit der Band, deren drittes Album ihnen den Bandnamen gegeben hat. Für einige Bandmitglieder wird es ihr erstes BC-Konzert werden!
Ende 2012 erschien ihre letzte CD “Wide Eyed Walker”, das Album wurde wieder beim produzenten Chris Wolf an der Nordsee eingespielt.
Am 1. und 2. Dezember 2006 wurde von der Band im historischen Augsburger Parktheater in sehr spezieller Atmosphäre eine Live-DVD aufgenommen. Diese ist über den offiziellen Fanclub zu beziehen, der eine eigene Internetseite hat und auch bei Fragen immer gerne zur Verfügung steht.
Am 16. Juli spielten The Seer in der übel verregneten Duisburger Innenstadt als Top-Act auf dem dortigen 1. Folk-Stadtfest, Wishful Thinking vom letzten Album und King without a Throne wurden von einem Besucher in guter Qualität mitgefilmt und sind in der Tube oder über einen Klick auf die Titel zu betrachten...

Der Remixer Noel Sanger, der “In a big Country” in eine tanzbare und zeitgemäße Version gemixt hat, war wohl den meisten Leuten unbekannt. Ich habe aber seine Homepage entdeckt und stelle sie hiermit zum Klicken zur Verfügung.

Vor dem Konzert im Kölner Underground am 15. Dezember 2007 gab Tony Butler dem Magazin “Folker!” ein ausführliches, sehr interessantes Interview. Zusammengefasst gibt er darin den Medien die Schuld an Stuart’s Freitod. Lesen!

Am 10. Oktober 2009 trafen sich unter der Führung von Andrew Inkster in der Bar “Hydra” eines Fans in der Melbourner Collins Street die australischen Fans, wobei dieses Video entstanden ist. Dazu kamen der Keyboarder Colin Berkshire, der bei der Tournee “No Place like Home” dabei war, und ein Ehepaar extra aus den USA nach Down Under...

[Big-Country.de] [The Band] [BC over Germany] [Über diese Seite] [Discografie] [Bootleg-CDs] [My Collection] [Links] [News & Infos] [Videos] [THE SEER] [SHOP] [Kontakt] [Fanmeetings]